BRING DAS VELO NACH HAUSE

Wir schreiben Bücher über Liebe, machen Filme über Liebe, Bilder, Kunststücke, machen Theaterstücke, Tanzstücke über Liebe und doch haben wir immer noch die gleichen wesentlichen Fragen in Bezug auf Liebe wie vor Urzeiten.

Was wäre, wenn Liebe gar nichts mit großen romantischen Gefühlen zu tun hätte? Wenn sie viel banaler wäre? Auch im 21. Jahrhundert sind wir im Grunde unfähig, Liebe zu verstehen.

In Plop! teilen zwei Tänzer und ein Musiker mit viel Humor intime Erinnerungen und Gefühle. Plop! setzt die Zuschauer einem Wechselbad der Gefühle aus, gefühlvolle Hingabe wechselt mit dem Lachen über andere und über sich selbst und die eigene Unfähigkeit im richtigen Moment, die richtigen Worte und Gesten zu finden.

Informationen

KÜNSTLERISCHE LEITUNG:
Exequiel Barreras


PERFORMANCE: Exequiel Barreras,
Emma Skyllbäck


LIVE-MUSIK: Raoul Alain Nagel


LICHT: Emilio Diaz Abregu


DAUER: etwa 25 Minuten 


PRODUKTION: Plop! / 2015

Aufführungen

Premiere: 29. November
2014,  Warschau Tanzfestval (PL)

Weitere Vorstellungen:
22. Dezember 2015, Grabenhalle St.Gallen

KOMPANIE-MITGLIEDER

  • EMMA SKYLLBÄCK

    EMMA SKYLLBÄCK

    Performerin

    wurde 1984 in Schweden geboren und erhielt ihre erste tänzerische Ausbildung im Rahmen der Tanzförderung der Löftadalens Folkhögskola in Varberg. Von 2005 bis 2006 studierte sie mit einem internationalen Studentenvisum in New York. Emma Skyllbäck schloss ihre Tanzausbildung 2009 an der Iwanson Schule in München ab. Seit der Saison 2009/10 ist Emma Skyllbäck Mitglied der Tanzkompagnie am Theater St.Gallen. Seit 2012 ist sie als Sängerin zu hören und seit 2014 auch mit ihrer eigenen Band the moment yes. 2016 schloss sie die Ausbildung zur Yogalehrerin ab.
  • EXEQUIEL BARRERAS

    EXEQUIEL BARRERAS

    Künstlerische Leitung / Choreograf / Performer

    wurde 1984 in Cordoba/Argentinien geboren und erhielt dort seinen ersten Tanzunterricht. 2001 zeichnete ihn die Julio Boccia und Chet Walker Stiftung mit einem Stipendium aus, worauf er ein Jahr später Ensemblemitglied des Ballet Contemporáneo del Teatro San Martín wurde. Seit 2005 erarbeitet er eigene Stücke, die in Argentinien, Deutschland, Schweiz und den USA gezeigt wurden. Seit 2009 arbeitet er in Europa. Nach einer Spielzeit am Landestheater Coburg wechselte er in die Tanzkompanie des Theaters St.Gallen, wo er von 2010 bis 2014 unter der Leitung von Marco Santi als Tänzer und zeitweise als Assistent der Kompanie engagiert war und von 2014 bis 2017 unter der Leitung von Beate Vollack. Seit der Spielzeit 2017/18 ist er Tänzer und choreografischer Assistent am Stadttheater Bern an der Seite von Estefania Miranda. 2011 gründete er die ROTES VELO die seitdem jährlich ein bis zwei neue Produktionen kreiert und 2016 den Werkbeitrag der Stadt St. Gallen erhielt.
  • RAOUL NAGEL

    RAOUL NAGEL

    Musikalische Leitung / Performer

    arbeitet als Sänger, Produzent und Komponist in der Schweiz und in Deutschland. Sein Schaffen zeichnet sich vorallem durch den Einsatz seiner Stimme aus und das Mischen zeitgenössischer Musik mit traditionellen Musikstilen. Raoul Nagel arbeitet für Theater, Radio und Fernsehen. Er tritt als Solokünstler auf und bildet zusammen mit Emma Skyllbäck die Musikgruppe «The Moment Yes». Er arbeitete mit der ROTES VELO als musikalischer Leiter und Performer.